loading

Eine Stadt im Rhythmus des Jazz

130 Konzerte und viel Kultur aus Finnland – jazzahead! informierte auf Pressekonferenz über zweiwöchiges Festivalprogramm
Das jazzahead! Festival findet vom 15.-30. April in Bremen statt. Finnland steht im Fokus, sowohl bei der Fachmesse als auch beim Festival, welches bereits am Ostersamstag beginnt und neben ausgewählten Jazzformationen viel finnische Kunst und Kultur, unter anderem Tanz-Performances, Lesungen und Ausstellungen, bietet. An der Realisierung des Programms sind zahlreiche Kooperationspartner aus der Hansestadt beteiligt.

jazzahead! Festival präsentiert Jazz und Kultur Aus Finnland
In diesem Jahr dreht sich das jazzahead! Festival um die finnische Jazz- und Kulturszene – was gerade zum 100-jährigen Jubiläum der Unabhängigkeit Suomis ein besonderer Grund zum Feiern ist. Das Jubiläumsjahr steht unter dem Motto „Gemeinsam“, „ein sehr schönes Motto,“ findet Sybille Kornitschky, Projektleiterin der jazzahead!, „das sich auch darauf beziehen lässt, wie das prall gefüllte Festivalprogramm zustande kommt: denn es ist ein großes Gemeinschaftswerk, an dem sich insgesamt über 55 Einrichtungen und Partner aus Bremen beteiligen.“
Mit einer großen Eröffnungsshow im Theater am Goetheplatz beginnt das Festival am Ostersamstag, 15. April 2017. Finnischer Tango mit Johanna Juhola Reaktori steht ebenso im Mittelpunkt des Abends wie Beatboxer Felix Zenger, der als einer der weltbesten seines Genres zählt, und die Zirkus-Performance mit Singer-Songwriter Begleitung „Yablochkov Candle“. In den zwei Wochen des Festivals gibt es neben den Ausstellungen, zum Beispiel im Museum Weserburg und der Bremischen Bürgerschaft, zahlreiche weitere Programmpunkte: Performance und Tanz in Schwankhalle und Städtischer Galerie, Lesungen in den Buchhandlungen Storm und Geist, finnische Kinderliteratur in der Stadtbibliothek, ein Vortrag zum Maler und Designer Akseli Gallen-Kallela in der Kunsthalle, finnische Filme im City46 und vieles mehr. „‚Kultur Aus Finnland‘ bietet zeitgenössische Kunst, Kinofilme, Vorträge und Literaturerlebnisse an den verschiedensten Veranstaltungsorten in Bremen. Das Programm ist spannend und vielseitig und verschafft allen, die auf den Norden neugierig sind, einen guten Einblick“, fasste Dr. Laura Hirvi heute auf der Pressekonferenz in Bremen zusammen. Hirvi ist Leiterin des Finnland-Instituts in Deutschland, welches das Programm in Bremen unterstützt.
Das Galakonzert, ein glanzvoller Höhepunkt zum Ende des Partnerlandprogramms, verbindet am 28. April die Hansestadt mit Finnland: Iiro Rantala steht gemeinsam mit der Deutschen Kammerphilharmonie Bremen unter der Leitung von Florian Donderer auf der Bühne des Konzerthauses Die Glocke.
Information für Redaktionen:
Detaillierte Infos zum Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dossier


Showcase-Festival
Wenn die jazzahead! Fachmesse beginnt, dann wird auch das finale Festival-wochenende eingeläutet. Die Showcase-Konzerte bleiben weiterhin nicht nur den internationalen Messebesuchern zugänglich sondern auch dem breiten Publikum und zeigen insgesamt 40 der aktuell spannendsten internationalen Acts vom 27. – 30. April 2017 auf den drei Bühnen von Halle 7 und Kulturzentrum Schlachthof.
Die Showcases beginnen traditionell mit der Nacht des Partnerlandes: Acht Bands zeigen am 27. April bei der Finnish Night ein Kaleidoskop der Jazzszene aus dem hohen Norden. Das European Jazz Meeting findet erstmals am Freitag statt: Am Nachmittag und Abend des 28. April stehen 16 Bands aus 12 europäischen Ländern auf dem Programm. Am Samstagnachmittag, 29. April, stellen acht Bands aus Deutschland in der German Jazz Expo die hohe internationale Qualität der deutschen Jazzszene unter Beweis.  Den Abschluss des Showcase-Festivals bilden acht Bands von außerhalb Europas in der Overseas Night am Abend des 29. April.
Radio Bremen schneidet im Auftrag der ARD alle Konzerte mit und sendet diese in eigenen Programmen, zum Teil aus dem eigens für die Messe eingerichteten Radio Bremen/ARD Live-Studio.
Information für Redaktionen:
Detaillierte Infos zum Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dossier


jazzahead! clubnight 2017: 1 Nacht – 1 Ticket – 40 Clubs
Ein Highlight des Festivalprogramms bleibt die große jazzahead! clubnight, die sich in diesem Jahr über ein noch breiteres Stadtgebiet erstreckt. Am 29. April 2017 verwandelt die 7. Clubnacht 40 Orte in Bremen in Jazz-Clubs. Sowohl die  „echten“ Clubs und Kneipen als auch eher ungewöhnliche Locations wie Hotels, Museen und Kirchen werden zu Spielstätten in der Hansestadt, in denen es vom frühen Abend bis tief in die Nacht Jazz in verschiedensten Facetten und Formationen zu hören geben wird. Die Tickets kosten 25 Euro (20 Euro ermäßigt) und beinhalten die Nutzung des öffentlichen Nahverkehrs im gesamten VBN-Gebiet, das sich über einen Radius von Westerstede über Bremerhaven und Rotenburg bis kurz vor die Tore Osnabrücks erstreckt. So kommen Jazz-Liebhaber nicht nur hin zur clubnight nach Bremen, sondern auch von Club zu Club und bis zum nächsten Morgen wieder nach Hause.
Information für Redaktionen:
Detaillierte Infos zum Programm entnehmen Sie bitte dem beigefügten Dossier


Alle Tickets für die jazzahead! sind ab sofort verfügbar bei: Nordwest Ticket (0421/ 36 36 36), beim Ticket-Service in der Glocke (0421 / 33 66 99), im WESER KURIER Pressehaus, in allen regionalen Zeitungshäusern und Vorverkaufsstellen des Nordwest Ticket oder online unter www.jazzahead.de/festival, www.weser-kurier.de/ticket/ www.nordwestticket.de

Die Tickets anderer Veranstalter im Festival sind jeweils über die Spielstätten zu beziehen. Hinweise auf www.jazzahead/festival
JohannaJuholaReaktori_(c) Sami Perttila

Das jazzahead! Festival feiert seinen Auftakt am 15. April im Theater Bremen u.a. mit finnischem Tango von Johanna Juhola Reaktori © Sami Pertilla

Rantala_2015_4c_by_ACT-GregorHohenberg

Jazz meets Klassik: Im Galakonzert der jazzahead! 2017 in der Glocke treten Iiro Rantala und Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen auf © ACT Gregor Hohenberg

Photo2_jazzahead_clubnight_at_NOON_(c)NikolaiWolff_MesseBremen

Die jazzahead! clubnight verwandelt am 29. April 40 Orte in Bremen in Jazzclubs. © Nikolai Wolff / Messe Bremen

Foto3_CN17_KulturLagerhaus_TeresaBergman_148x105_(c)_TimRochels

Teresa Bergman ist eine der zahlreichen Jazz-Vokalistinnen während der jazzahead! clubnight © Tim Rochels

jazz17_EuropeanJazzMeeting_A_Novel_of_Anomaly_(c)_Nicole_Philipp

40 Bands treten im Showcase-Festival der jazzahead! auf. Auch A Novel of Anomaly © Nicole Philipp

jazz17_PM6_KulturAusFinnland_Dossier

Themen-Dossier Kultur Aus Finnland

jazz17_PM6_Showcase-Festival_Dossier

Themen-Dossier Showcase-Festival

jazz17_PM6_clubnight_Dossier

Themen-Dossier jazzahead! clubnight

jazz17_PM6_Anhang Jazz in Deutschland_RalfDombrowski

Artikel von Ralf Dombrowski über den Status des Jazz in Deutschland. Der Artikel ist frei zum Abdruck bei Nennung des Autoren