loading

AUSGEBUCHT: 3. Fachtagung Improvisation und Jazz für Kinder

Datum
25.04.2019
Uhrzeit
12:30 - 17:00
Veranstaltungsort
Preis
Teilnahme 40 €, ermäßigt 20 €
Webseite
Die 3. Fachtagung Improvisation und Jazz für Kinder findet am Donnerstag, 25. April 2019 von 11 bis 17 Uhr im Kulturzentrum Schlachthof statt. Sie richtet sich an Jazzmusiker*innen, Musikvermittler*innen, Musiklehrkräfte und Studierende. Teil der Tagung sind erstmalig drei Showcase-Konzerte, welche sich an Kinder im KiTa- und Grundschulalter richten.

Im Anschluss an die Konzerte werden die Konzepte erörtert und weitere Themenfelder behandelt. Improvisationsskills für die Arbeit mit Kindern, Planung von Materialien zu Mitmachkonzerten für Schulklassen sowie wissenschaftliche pädagogische Aspekte für die Musikvermittlung an Kinder.

Schwerpunkt 1: Praxisnahe Vermittlung von Improvisationsskills für die Arbeit mit Kindern
Ulrike Schwarz
von der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt stellt in diesem Schwerpunkt Methoden zur freien Improvisation mit Kindern vor. Die Teilnehmer*innen werden in wechselnden Kleingruppen zu Improvisation nach verschiedenen Vorgaben angeleitet. Die Reflexion sowohl des musikalischen Geschehens als auch der musikdidaktischen Metaebene gehören ebenso zu den Inhalten des Workshops wie die Erörterung von Fragen der praktischen Umsetzbarkeit in unterschiedlichen Settings. Percussion-Instrumente für die Improvisationsübungen sind vor Ort vorhanden und müssen nicht mitgebracht werden.

Schwerpunkt 2: Organisation, Planung und Vorbereitung von Inhalten und Materialien zu einem Mitmachkonzert für Schulklassen

Seit Beginn bietet das Programm „Jazz und Improvisierte Musik in die Schule!“ Mitmach-Jazzkonzerte für Kinder an. Speziell für junge Jazzeinsteiger sollen nachhaltige Impulse für die Beschäftigung mit Jazzmusik gesetzt werden. Wie die Konzerte für Grundschulen organisatorisch und methodisch umgesetzt werden, zeigt der Leiter des Programms, Sascha Wild, in seinem Workshop. Neben schulpraktischen Fragen zur Dauer und zur inhaltlichen Gestaltung werden im zweiten Teil konkrete Stundenbilder vorgestellt, mit denen sich die Lehrkräfte auf die Lieder und deren Umsetzung im Unterricht vorbereiten können. Zudem werden Vermittlungsansätze gezeigt, mit denen sich die Aspekte Grooveempfinden, Improvisation und Jazzharmonien für Kinder interessant aufbereiten lassen.

Workshop – Schwerpunkt 3: Wissenschaftlich fundierte pädagogische Aspekte für die Musikvermittlung an Kinder
Severin Krieger
von der Hochschule für Künste Bremen und der Musikschule Bremen beleuchtet in seinem Schwerpunkt pädagogische Aspekte. Die Konzertpädagogik blickt auf eine etablierte Tradition v.a. im Bereich von klassischen Orchestern und neuer Musik zurück. Auch in der Musikwissenschaft wurde das Thema bereits näher beleuchtet. Welche Aspekte zeigen sich hier als genreübergreifend gültig und sind somit auch für die Vermittlung von Jazz und jazzverwandter Musik zu beachten? Mit Bezug auf die Showcases werden Kriterien für gelungene Konzertpädagogik aufgezeigt und praxisnahe Richtlinien formuliert, um den Übergang von einem „normalen“ Jazzkonzert zu einem pädagogisch wertvollen Kinderkonzert zu verdeutlichen.


Preis: Die Teilnahmegebühr (inkl. Tagungsverpflegung) beträgt 40€ / 20€ ermäßigt zzgl. MwSt und ist vor Ort zu entrichten.
DIE FACHTAGUNG IST AUSGEBUCHT. WIR FREUEN UNS SEHR ÜBER DAS GROSSE INTERESSE!