loading

jazzahead! GALAKONZERT 2019 präsentiert Mathias Eick Quintet & Trail of Souls

Norwegischer Jazz zu Gast in der "Glocke"
jazzahead! meets Glocke JAZZnights
Mathias Eick Quintet
Trail Of Souls feat. Solveig Slettahjell / Knut Reiersrud / In The Country
Fr 26. April 2019 | 20 Uhr | Großer Saal

Partnerland der jazzahead! 2019 ist Norwegen. So steht auch das Galakonzert ganz im Zeichen des Landes, in dem sich in den letzten 50 Jahren ungeheuer kreative, vielfältige und eigenständige Spielformen des Jazz entwickelt haben.

Mathias Eick
ist das, was man ein musikalisches Allround-Talent nennt. Bis heute lässt er sich nicht auf einen Stil festlegen. Er mischt seit gut 20 Jahren in der progressiven norwegischen Jazzszene mit. Bereits als 15-jähriger spielte er in der späteren Kult-Band Jaga Jazzist, der er fast 20 Jahre angehörte. 2008 machte er sein erstes eigenes Album The Door für das renommierte Münchener Label ECM. Mit seiner neuesten CD erweist Mathias Eick seiner deutschen Großmutter und zugleich der Stadt der Spielehersteller seine Reverenz: Ravensburg. Eick selbst läuft hier kompositorisch zu großer Form auf: In den Tiefen seiner Musik entfaltet er einen drängenden Rhythmus und zugleich eine unglaubliche melodische Tiefe und Sensibilität.

Line-Up: Mathias Eick (tpt), Torstein Lofthus (dr), Andreas Ulvo (p), Audun Erlien (b), Håkon Aase (vln)

Die Sängerin Solveig Slettahjell kommt, als Studentin von Sidsel Endresen, aus der Jazzavantgarde und ist mit einer betörenden Stimme ausgestattet. Das Trio In The Country kommt aus der Elektroszene und der Gitarrist Knut Reiersrud ist seit Jahrzehnten als Bluesmann unterwegs. Sie taten sich zu Trail Of Souls zusammen für eine ganz eigene Mischung aus den archaischen ländlichen Hymnen Norwegens und amerikanischen Blues und Spirituals. Ergebnis ist eine Musik, die amerikanischen Hörern erstmal bekannt vorkommt, bis sie sich zu einer zauberhaften skandinavischen Erfahrung wandelt.

Line-Up: Solveig Slettahjell (voc), Knut Reiersrud (g), Andreas Ulvo (p), Roger Arntzen (b), Pål Hausken (dr)

Preise: 48 € | 40 € | 34 € | 28 € (Ermäßigung -20%)

Tickets sind ab sofort erhältlich!